08.10.2021

ParcelLock auf dem ITS Kongress

„Intelligent Transport Systems & Services“ Hamburg Messe: Halle B4 EG Stand 230 (Hamburg Gateway)

Boomende Paketlieferungen: Die letzte Meile effizient gestalten Infrastrukturlösungen für Kommunen, Wohnquartiere, stationären Handel und Gewerbe Der ITS-Kongress ist die weltweit größte Veranstaltung, die die intelligente Mobilität, die Digitalisierung von Verkehrsmitteln sowie die logistischen Lösungen der letzten Paketmeile in den Fokus rückt. Hier setzt die IT/Technologie Lösung des ParcelLock-Systems an. Als eines der Leuchtturm Projekte Hamburgs hat ParcelLock mit den Partnern DB Smart City und der Hamburger Hochbahn gemeinsam mit den Paketdienstleistern Hermes und DPD das Projekt „Hamburg Box“ realisiert. Erstmalig haben sich hier große Player zusammengefunden, um konzertiert klimafreundlich den Herausforderungen der seit Jahren steigenden Beförderung von Paketvolumen zu begegnen – für alle – mit dem anbieteroffenen ParcelLock-System. Hierzu ParcelLock GmbH Geschäftsführer Gunnar Anger: “Vielfach wird heutzutage beim Thema ‚Mobilität‘ primär in E-Lösungsmodellen gedacht. Wir sind der Meinung, dass Lösungen – gerade in hochfrequenten Ballungsräumen – auch bei der Vermeidung ansetzen müssen. Für die letzte Meile bedeutet dies, dass weniger Verkehrsbelastung für alle realisierbar sein muss. Die digitale ParcelLock-Intelligenz in unseren multifunktionalen anbieteroffenen Paketstationslösungen bewirkt de facto weniger Wege für alle am Prozess beteiligten. Gelebte Klimaschutzvorteile, die sich unmittelbar positiv auf unsere Lebensqualität auswirken.“ Ziel des ParcelLock-Systems ist den Kunden auf alltäglichen Wegen die Paketabholung aus 24/7 Paketstationen an hochfrequentierten Lagen anzubieten und mittels digitalisierter Prozesse – von der Empfangsmitteilung bis hin zur kontaktlosen Abholung via ParcelLock Paketstation-App – zu erleichtern. Gleichzeitig sparen Paketboten verschiedenster Paketdienstleister durch die kumulierte Paketeinlieferung in eine anbieteroffene Paketstation Stopps, Wege und Zeit und das klimafreundlich und nachhaltig. Gleichzeitig können stationäre Händler oder Firmen mit einem Direkteinlieferungs-Feature selbstständig On- und Offline Kundenbestellungen oder z.B. Mitarbeiter-Bedarf lokal über die Paketstation als Warenübergabe-Punkt bedienen.

 

 

Hintergründe und Herausforderungen der letzten Meile der Paketlogistik Die Lage: Milliarden Online-Bestellungen bedeuten Milliarden PaketEinzelzustellungen auf den Straßen Verändertes Kaufverhalten führt Jahr für Jahr zu stetig wachsenden milliardenfachen Paketlieferungen auf den Straßen. Alleine von 2019 auf 2020 stieg das Wachstum von Verbraucher getriebenen Paketlieferungen um 18,6 % – insgesamt waren über 4 Milliarden Sendungen in Deutschland auf den Straßen. Für 2021 werden 320 Mio. zusätzliche Sendungen erwartet, 2025 werden rund 5,7 Milliarden Sendungen prognostiziert. (Quelle: BIEK) Infrastrukturen und Prozessoptimierungen mit multifunktionalen anbieteroffenen ParcelLock Paketstationen Um dem veränderten (Online-) Einkaufsverhalten Rechnung zu tragen, müssen infrastrukturelle Grundlagen geschaffen werden, um Zustellungen von Milliarden von Paketen für alle Prozessteilnehmer zu optimieren. Klimafreundlich und nachhaltig Um dies auf der letzten Meile klimafreundlich und nachhaltig abbilden zu können, muss nicht nur die Art der Mobilität verändert werden, sondern auch die Paketvolumenbündelung mit einer erfolgreichen Ersteinlieferung gekoppelt sein. Erfolglose Individualzustellversuche und Mehrfachanfahrten müssen verhindert werden. Multifunktional und offen für alle! Multifunktionale ParcelLock Paketstationen stehen hier für die Anbindung von vielen Paketdienstleistern wie Hermes, DPD und GLS. Ebenso sind Zugänge lokaler Lieferdienste / Gewerbetreibenden / Serviceunternehmen möglich. Das vielseitige System hilft auch den stationären Handel gegenüber dem Kunden On- und Offlinehandel zu verbinden. Mit der lokalen Direkteinlieferung kann der Handel mehr Flexibilität und Effizienz außerhalb von Öffnungszeiten gegenüber Kunden realisieren. ParcelLock ist 24/7 offen für alle! 3 PRESSE-MITTEILUNG Frühzeitige Planung von Paketstationen in Ballungsräumen Rund 77 % der Bevölkerung Deutschlands leben in Städten – es wird immer enger. Um so mehr müssen infrastrukturelle Planungen sich den veränderten Lebens- und Kaufgewohnheiten anpassen. Um das zu erreichen, muss der Verkehr reduziert werden. Frühzeitige Raumplanung, die die Online-Nahversorgung über nachhaltige Paketlieferungsund Abhollösungen integriert, ist hier für Städte und Kommunen elementar. Diese Entwicklung muss im Zuge von „neuer Mobilität“ und Anlaufpunkten für Paketboten in Form von Paketstationen zur Entlastung der Quartiere und Stärkung der Lebensqualität für Bewohner frühzeitig in der Bedarfsplanung gedacht und angelegt werden. Das ParcelLockSystem bietet hier – im Gegensatz von den Solitärlösungen von (Mit)Bewerbern – anbieteroffene Nutzungsmöglichkeiten für unterschiedliche Marktteilnehmer B2B und 2C. Ebenso wie für z.B. (E)-Bike Parkplätze und Auflade-Stationen sind hier bereits in den ersten Planungsphasen Standorte für anbieteroffene Paketstationen in Städtebau- / Quartierskonzeptionen dringend erforderlich, um Lieferungen effizient mit einer Anfahrt zustellen zu können. Mehrfachwege werden unterbunden, Ressourcen geschont, CO2 gespart. Gerade in Ballungsräumen wird hierdurch die Luft- (Abgase und Reifenabrieb) und Lärmbelastung gemindert und die Lebensqualität verbessert. Zusätzlich bietet ParcelLock stationären Händlern, Gewerbetreibenden, Handwerkern, Service-Dienstleistern u.a. die Nutzung der Stationen als lokale Übergabepunkte. Für Endverbraucher ist dieser 24/7 Service kostenfrei und entspricht dem heutigen Wunsch nach 24/7 Flexibilität und Unabhängigkeit.

____________________________________________________________________

Besuchen Sie uns vom 12.-15.10. Halle B4 EG Stand 230 wir erläutern Ihnen gerne die Vorteile unseres multifunktionalen Systems für viele Marktteilnehmer. Flexible, mobile Paketlieferung und -empfang für alle! ParcelLock ist ein Software/Technologie-Unternehmen der Gesellschafter DPD und Hermes. Es ermöglicht mit seiner anbieteroffenen Software die Zulieferung von unterschiedlichen angeschlossenen Paketdienstleistern in mit ParcelLock-System ausgestattete Paketkästen (z.B. für Einfamilienhäuser), Paketkasten-Anlagen (z.B. für Wohnquartiere) und öffentliche Paketstationen. Hiermit wird die aufwändige ‚letzte Meile‘ der dynamisch wachsenden Paket-Logistik zum Endkunden wesentlich effizienter durch erfolgreiche Paket-Erstzustellung und für alle nachhaltiger und umweltfreundlicher.

Bei Quellenangabe Abdruck honorarfrei / Belegexemplar/ PDF erbeten:

Leitung Marketing Kommunikation ParcelLock claudia.groening@parcellock.de Claudia Gröning +49 151 12 222 599

 

ParcelLock PDF_Download icon

download Pressemitteilung (DE)

 

 

ParcelLock PDF_Download icon

download Pressemitteilung (ENG)