10.10.2019

„Keyless-In-Night“ Pilot zwischen ParcelLock, Würth und nox NachtExpress erfolgreich

Effizienzsteigerung mit Keyless-In-Night Belieferung in Würth-Paketstationen

In einem vierwöchigen Pilotprojekt testeten thyssenkrupp Aufzüge, Würth und nox NachtExpress die Keyless-Belieferung (schlüssellose Belieferung) von Service Technikern über Würth Paketstationen mit ParcelLock-System. Die Zusammenarbeit soll deutschlandweit ausgebaut werden. Mit dem neuen Service sieht nox künftig Potenzial, seine Aktivitäten auch bewusst in Richtung B2C-Segment zu erweitern.

 

Nach nur vier Wochen Pilotprojekt ist die thyssenkrupp Aufzüge GmbH von der nächtlichen Belieferung ihrer Kundendienst-Mitarbeiter über die Paketstationen der Adolf Würth GmbH & Co. KG überzeugt. Durch das neue System steigert sich die Effizienz der Techniker deutlich, außerdem werden durch die nachhaltige Vorgehensweise Umwelt und Ressourcen geschont. Die Besonderheit des Projekts: Die zeitkritischen Ersatzteile wurden nachts in Würth-Paketstationen mit ParcelLock-System geliefert, die an den Hamburger Niederlassungen von Würth stehen. So konnten die Service Techniker die Abholung der Ersatzteile bereits vor den Öffnungszeiten der Würth Niederlassungen abwickeln oder diese tagsüber mit der Beschaffung von notwendigem Werkzeug verbinden.

Die Service Techniker konnten auswählen, an welche Paketstation die Ersatzteile durch nox NachtExpress geliefert werden. Die Kommunikation erfolgte während des Pilotprojektes digital via ParcelLock-App. Ersatzteile, die bis zum frühen Abend bestellt wurden, standen den Technikern so bereits am nächsten Morgen vor Arbeitsbeginn zur Verfügung. Die Zustellung erfolgte dazu schon vor 7:00 Uhr. Für thyssenkrupp bedeutet dies einen enormen Wettbewerbsvorteil, da die Techniker einerseits ihre Fahrtzeiten reduzieren und anderseits die Ausfallzeiten von Aufzügen verkürzen können. Somit kann die Effizienz eines jeden Technikers deutlich gesteigert werden und die Kundenzufriedenheit erhöht werden.

Für die Zustellung in die Paketstationen von Würth sprach vor allem die Ausstattung mit dem ParcelLock-System, das allen Partnern größtmögliche 24/7 Flexibilität bietet. So hatte sowohl nox als auch die thyssenkrupp Service Techniker rund um die Uhr schlüssellos Zugang zu den Stationen. Für unterschiedliche Paketgrößen sind die Paketstationen mit 8 bis 20 verschiedenen Fächern ausgestattet, die via QR-Code geöffnet werden. Dieser wurde den Service Technikern per E-Mail-Benachrichtigung und über die ParcelLock App mitgeteilt. Fiel ein Techniker kurzfristig aus oder wurde seine Tour neu geplant, gab er den Code an einen Kollegen weiter. Somit stand das dringend benötigte Ersatzteil auch bei Ausfall eines Technikers ohne Zeitverzögerung zur Verfügung.

nox ist der erste Nachtexpress-Dienstleister, der ParcelLock nutzt. „Mit nox haben wir einen innovativen und kompetenten Partner gefunden, der die Nachtzustellung mit unserem System erfolgreich getestet hat“, so Gunnar Anger, Geschäftsführer bei ParcelLock. „Wir sind uns sicher, dass die Kombination von ParcelLock und Nachtzustellung durch nox auch für andere Unternehmen und Branchen gewinnbringend ist.“

Deutschlandweit Ausbau der Zusammenarbeit geplant

Aufgrund des Erfolgs des Pilotprojektes möchte thyssenkrupp die Zusammenarbeit mit ParcelLock und nox weiter ausbauen: „Das Feedback der Techniker ist durchgehend positiv“, so das Resümee von Christoph Frank, Projektleiter bei thyssenkrupp Aufzüge. „Bedauert wurde nur, dass wir während des Piloten zunächst auf den Versand von Retouren verzichtet haben. Diese Möglichkeit lässt das ParcelLock-System zu und sie wird es natürlich künftig ebenfalls geben.“

Auch Würth zieht ein positives Fazit: „Wir freuen uns über den Erfolg des Pilotprojektes“; so Rene Wahl, Leiter Transportsteuerung der Adolf Würth GmbH & Co. KG. „Dank der Belieferung über die ParcelLock-Systeme in unsere Paketstationen, bieten wir Monteuren und Kundendienst-Mitarbeitern eine völlig neue Möglichkeit der Ersatzteilbereitstellung. In dringenden Fällen kann hiermit in weniger als 24 Stunden und noch vor den regulären Öffnungszeiten Material zur Verfügung gestellt werden.“

Der Ausbau der Zusammenarbeit ist zeitnah geplant, so Maya Landahl, Business Development Manager bei nox NachtExpress und dort verantwortlich für das Projekt. Dabei wird der Datenaustausch künftig in die neuen Scanner von nox integriert und so für die Fahrer die ParcelLock Courier-App abgelöst. „Gemeinsam mit ParcelLock und Würth wollen wir die Keyless-Belieferung für die Service Techniker von thyssenkrupp bundesweit anbieten.

Damit steht die Nachtzustellung künftig an allen Paketstationen von Würth zur Verfügung – und dies in einem für derart komplexe Projekte sehr kurzfristigen Zeitraum.“ nox NachtExpress sieht zusätzliche Chancen im E-Commerce Mit der Zustellung in Paketstationen mit ParcelLock Technologie entwickelt sich das nox NachtExpress Serviceangebot in Richtung B2C-Segment. „Dank der Zusammenarbeit mit ParcelLock und Würth können wir künftig auch Unternehmen aus dem Bereich E-Commerce die Nachtzustellung in Paketstationen anbieten. Dies hätte für alle Beteiligten Vorteile: Die Versender können einen schnellen Service anbieten, da die Besteller ihre Sendungen bereits am frühen Morgen auf dem Weg zur Arbeit abholen können. Gleichzeitig entlasten wir den Stadtverkehr, da unsere Fahrzeuge lange vor den Stoßzeiten unterwegs sind“, so Donald Pilz, CEO der nox Gruppe.