Hotline Wir sind gerne für Sie da +49 (0)40 60 77 6000

Häufige Fragen

KONTAKTDATEN

Häufige Fragen zum privaten Paketkasten

Privater Paketkasten

Paketkästen…
… sind geeignet für Einfamilienhäuser, Doppelhäuser, Reihenhäuser.
* Der Paketkasten ist für den privaten Gebrauch konzipiert und ergänzt den klassischen Briefkasten um einen Ablageort für Pakete.
* Informationen zu den Anschaffungskosten erhalten Sie bei unseren kooperierenden Herstellern. Der Paketkasten kann nur für den Gebrauch innerhalb Deutschlands gekauft werden.
* Die Nutzung des ParcelLock Service ist kostenfrei.
* Die Lieferdienste Hermes, DPD und GLS sind angeschlossen.
* Externe Lieferdienste können durch die Erteilung einer Dauer-TAN/ Freigabe, Zugang erhalten.

 

Den Paketkasten mit ParcelLock-System erwerben Sie bei einem unserer kooperierenden Hersteller. Nach dem Kauf erhalten Sie Ihren individuellen Paketkasten zusammen mit einem Zugangsdatenblatt. Auf diesem finden Sie einen Benutzernamen, ein Passwort und Ihre Box ID. Mit diesen Daten können Sie Ihre Box, nach der Registrierung im myParcelLock Portal, aktivieren. Weitere Informationen zur Box Aktivierung finden Sie in folgendem Dokument: Paketkasten Einrichtung

Hinweis: Der Paketkasten kann lediglich innerhalb Deutschland genutzt und erworben werden.

Grundsätzlich kann jeder Paketdienstleister in Ihren privaten Paketkasten (innerhalb Deutschlands) zustellen. Dabei werden zwei Zustellverfahren unterschieden:

1. Zustellung durch angeschlossene Paketdienstleister (Hermes, DPD und GLS)
Eine Zustellung ist durch die Erteilung der Abstellgenehmigung in Ihrem Account möglich. Diese Daten werden durch das ParcelLock-System automatisch an die entsprechenden Dienstleister übertragen.

2. Zustellung durch nicht angeschlossene Paketdienstleister (DHL, UPS und Co)
Eine Zustellung durch nicht angeschlossene Paketdienstleister ist über die Anlegung einer Dauer-TAN / Freigabe in Ihrem ParcelLock Account oder in der Paketkasten App möglich. Da es sich bei diesem Zustellprozess um ein Offline Verfahren handelt, welches wir systemisch nicht nachverfolgen können, ist eine Zustellung aus sicherheitsrechtlichen Gründen nur in eine leere Box möglich.

Im folgenden Dokument finden Sie Informationen zur korrekten Adressierung, den Zustell-Einschränkungen, sowie dem Anlegen einer Freigabe und eines Mitbenutzers: Paketkasten Pakete empfangen

Ihren Paketkasten können Sie entweder über die Nutzung des Schlüssels, die Eingabe des Eigentümer PINs oder die Verwendung der Paketkasten App öffnen.

Eine Anleitung zum Versenden von Paketen finden Sie hier: Paketkasten Retoure

Grundsätzlich kann jeder Paketdienstleister in Ihren privaten Paketkasten zustellen. Dabei werden zwei Zustellverfahren unterschieden:

1. Zustellung durch angeschlossene Paketdienstleister (Hermes, DPD und GLS)
Eine Zustellung ist durch die Erteilung der Abstellgenehmigung in Ihrem Account möglich. Diese Daten werden durch das ParcelLock System automatisch an die entsprechenden Dienstleister übertragen.

3. Zustellung durch nicht angeschlossene Paketdienstleister (DHL, UPS und Co)
Eine Zustellung durch nicht angeschlossene Paketdienstleister ist über die Anlegung einer Dauer-TAN/ Freigabe in Ihrem ParcelLock Account möglich. Da es sich bei diesem Zustellprozess um ein offline Verfahren handelt, welches wir systemisch nicht nachverfolgen können, ist eine Zustellung aus sicherheitsrechtlichen Gründen nur in eine leere Box möglich.

Im folgenden Dokument finden Sie weitere Informationen zum Paketempfang und den Zustelleinschränkungen: Paketkasten Pakete empfangen

 

 

Die Dauer-TAN / „Freigabe“ ist ein 6-stelliger Code, welcher bei der Anlegung in Ihrem ParcelLock Account automatisch generiert wird. Die Anleitung, wie Sie diesen Code generieren können, finden Sie in folgendem Dokument: Paketkasten Pakete empfangen

Die Paketkästen werden über Batterie betrieben. Das Modul mit Display benötigt zwei AA-Batterien und das Modul ohne Display (LED Leuchte) benötigt vier AA-Batterien. Durch die energiesparende Elektronik ist ein Tausch der Batterien im Durchschnitt erst nach ca. einem Jahr erforderlich. Den aktuellen Batteriestand können Sie in der Paketkasten-App nachvollziehen, sofern Ihr Smartphone per Bluetooth mit der Box verbunden sind. Eine detaillierte Anleitung zum Austausch der Batterien finden Sie in der separaten Aufbauanleitung des Paketkasten-Herstellers.

Nicht alle Pakete können in den Paketkasten zugestellt werden, da in einigen Fällen eine persönliche Anwesenheit erforderlich ist. Zum Beispiel bei einer Altersprüfung oder im Fall einer Nachnahmesendung. Zudem können lediglich Pakete bis zu einer gewissen Größe zugestellt werden, abhängig davon, welche Größe Sie für Ihre Box ausgewählt haben und ob bereits ein Paket im Paketkasten liegt.

Zunächst registrieren Sie sich bei myParcelLock. Anschließend fügen Sie den Paketkasten als Zustellort zu Ihrem Account hinzu. Eine detaillierte Anleitung zur Aktivierung Ihrer Box finden Sie hier: Paketkasten Einrichtung

Die Paketkasten App hat unter anderem folgende Funktionen:
* Box öffnen
* Box synchronisieren (Uhrzeit der Box automatisch einstellen)
* Batteriestand und Boxstatus einsehen
* Benachrichtigungen erhalten
* Pakete versenden
* Freigaben verwalten
* Zustelleinschränkungen einstellen
* Informationen einsehen (Box ID, weitere freigeschaltete Produkte)
Weitere Informationen zu den App-Funktionen finden Sie im Dokument Paketkasten Einrichtung.

Änderungen, die Ihre Box betreffen, können Sie in Ihrem Account unter ParcelLock Systeme > Bearbeitungssymbol bei Ihrer Box vornehmen. Änderungen in Ihrem Account (Passwort usw.), können Sie in den Sicherheitseinstellungen vornehmen: Mein Profil > Profil bearbeiten > Sicherheitseinstellungen.

Details dazu finden Sie im Dokument Paketkasten Einrichtung.

Die Abstellgenehmigung ist eine ausdrückliche Erlaubnis, dass ein Paketdienstleister und Lieferdienst an einem bestimmten Ort ein Paket für Sie hinterlegen darf. Mit einer Abstellgenehmigung benötigt der Lieferdienst keine Unterschrift von Ihnen und kann auch in Ihrer Abwesenheit Pakete rechtssicher zustellen. Für die Paketdienstleister DPD, GLS und Hermes können Sie die Abstellgenehmigung automatisch durch das Setzen eines Hakens bei der Aktivierung Ihrer Box erteilen. Auf myParcelLock oder in der App, können Sie diese Einstellungen später verwalten und ändern.

Der Eigentümer-PIN ist eine sechsstellige Zahlenkombination, mit welcher Sie Ihren Paketkasten manuell öffnen können. Je nachdem, ob Sie einen Paketkasten mit oder ohne Display besitzen, können Sie den voreingestellten Code auf unterschiedliche Weise individualisieren. Eine Anleitung dazu finden Sie hier: Paketkasten Eigentümer PIN

Mit dem Resetcode / Eigentümer-PUK können Sie den Eigentümer PIN auf den voreingestellten Code zurücksetzen. Die Anleitungen für die Module mit und ohne Display finden Sie im Dokument: Paketkasten Eigentümer PIN

In der Paketkasten App besteht die Möglichkeit, dass Sie den Zugriff zu Ihrem Paketkasten für die angeschlossenen Paketdienste einschränken. Wenn das Modul “Einzelzustellung” aktiviert ist, kann zu jeder Zeit nur eine Zustellung in Ihren Paketkasten erfolgen, unabhängig davon, ob es sich um einen angeschlossenen oder nicht angeschlossenen Paketdienstleister handelt.

In der Paketkasten App besteht die Möglichkeit, dass Sie den Zugriff zu Ihrem Paketkasten für die angeschlossenen Paketdienste einschränken. Wenn das Modul “Abholprio” aktiviert ist, können generell keine Zustellungen erfolgen, solange sich in Ihrem Paketkasten eine Abholung (ein Versandpaket) von Ihnen befindet.

Die Box ID ist eine Identifikationsnummer Ihres ParcelLock Paketkastens und hilft bei der Recherche Ihrer Accountinformationen. Die Box-ID benötigen Sie unter anderem, um
Ihren Paketkasten zu aktivieren.

Im Rahmen der Registrierung erhalten Sie eine sogenannte PL-ID (ParcelLock Identifikationsnummer PL-123-456-789). Diese ist gleichzusetzen mit einer Kundennummer und dient zur Identifikation bei Zustellungen und anderem.

Ihre PL-ID finden Sie in Ihrem Account unter dem Punkt Mein Profil.

Wenn Sie oder andere Nutzer Ihrer Box, Pakete über verschiedene Namen empfangen möchten (Beispiel: „Musterfirma GmbH“ und „Max Mustermann“), können Sie diese mit Hilfe der Funktion „Mitbenutzer“ zu Ihrem Account hinzufügen.

Eine Anleitung dazu finden Sie im Dokument Paketkasten Pakete empfangen.

Haben Sie Fragen?

Service Hotline

+49 (0)40-60776000
Mo.-Fr. 10:00 Uhr - 18:00 Uhr

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen