Allgemeine Geschäftsbedingungen der ParcelLock GmbH

1. Allgemeines, Geltungsbereich

1.1 Die ParcelLock GmbH hat ein innovatives Öffnungssystem („ParcelLock System“) entwickelt, das in verschiedene von Drittanbietern angebotene Paketkästen und Pakettaschen (nachfolgend zusammen als „Paketkasten“ bezeichnet) integriert werden kann. Der codebasierte Öffnungsmechanismus erlaubt das mehrmalige Öffnen und Schließen des Paketkastens, wodurch pro Tag mehrere Pakete und Lieferungen von verschiedenen Dienstleistern in den Paketkasten abgelegt werden können. Darüber hinaus ermöglicht das ParcelLock System den Rückversand bzw. Retouren von Paketen aus dem Paketkasten sowie die Nutzung des Paketkastens durch Dritte.

1.2 Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen („AGB“) gelten für alle zwischen uns, der

ParcelLock GmbH,

Mittelweg 162, 20148 Hamburg

Amtsgericht Frankfurt a.M., HRB 103146,

Ust-ID: DE302319132,

Geschäftsführer: Gunnar Anger,

(„ParcelLock“ oder „wir“)

und dem Endkunden („Nutzer“ oder „Sie“) abgeschlossenen Verträge, insbesondere für die Nutzung der über unsere Website www.parcellock.de und die von uns bereitgestellten Applikationen für stationäre und mobile Endgeräte („Apps“) angebotenen Dienstleistungen (zusammen die „ParcelLock Dienste“), unabhängig davon, ob der Nutzer Verbraucher, Unternehmer oder Kaufmann ist. Maßgeblich ist die zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses gültige Fassung der AGB.

1.3 Abweichende, entgegenstehende oder ergänzende Allgemeine Geschäftsbedingungen des Nutzers werden nur dann und nur insoweit Vertragsbestandteil, als wir ihrer Geltung schrift­lich zugestimmt haben. Eines ausdrücklichen Widerspruchs gegen die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Nutzers bedarf es nicht. Diese AGB gelten auch dann ausschließ­lich, wenn wir in Kenntnis abweichender, entgegenstehender oder ergänzender Geschäfts­bedingungen des Nutzers die Leistung vorbehaltlos erbracht haben.

1.4 ParcelLock behält sich vor, diese AGB jederzeit zu ändern und/oder zu ergänzen, sofern der Nutzer hierdurch nicht wider Treu und Glauben benachteiligt wird. Änderungen dieser AGB werden dem Nutzer in geeigneter Weise in Textform mittels der in Ziffer 6 genannten Kommunikationsmittel mitgeteilt und gelten als genehmigt, wenn der Nutzer ihnen nicht innerhalb von vier Wochen nach Bekanntgabe der Änderungen in Textform (z.B. E-Mail) widerspricht. Auf diese Folge wird ParcelLock bei der Bekanntgabe der Änderungen nochmals ausdrücklich hinweisen. Widerspricht der Nutzer der angekündigten Änderung, ist ParcelLock berechtigt, das mit dem Nutzer bestehende Vertragsverhältnis gemäß Ziffer 10.2 zu kündigen.

2. Voraussetzungen für die Nutzung der ParcelLock Dienste

2.1 Um die ParcelLock Dienste nutzen zu können, ist es erforderlich, dass Sie

(a) einen Paketkasten von einem mit ParcelLock kooperierenden Drittanbieter, in welchem das ParcelLock System integriert ist, erworben haben, oder eine öffentliche Paketstation, die über das ParcelLock System angebunden ist, nutzen

(b) sich mit einem persönlichen Benutzerkonto auf unserer Website www.parcellock.de registriert haben und

(c) im Rahmen der Registrierung Ihres persönlichen Benutzerkontos gemäß nachstehender Ziffer 3 mindestens einem Paket-/Zustelldienst eine Abstellgenehmigung unter https://www.parcellock.de/de/rechtliche-hinweise-asg/erteilt haben, mit der Sie dem oder den von Ihnen ausgewählten Paket-/Zustelldienst(en) gestatten, an Sie adressierte Lieferungen ohne unterzeichnete Empfangsbestätigung durch Einlegung in Ihren Paketkasten zuzustellen.

2.2 Die Nutzung der von uns im Rahmen des ParcelLock Systems bereitgestellten Apps ist für Sie ebenso kostenfrei wie die Nutzung der über die Apps und unsere Website (www.parcellock.de) angebotenen ParcelLock Dienste. Die Kosten für die mobile Internetnutzung richten sich nach den Tarifen Ihres Anbieters.

2.3 Die technischen Rahmenbedingungen (Systemvoraussetzungen, Kompatibilität etc.) für die Nutzung der Apps richten sich nach den im Downloadbereich des jeweiligen App-Stores genannten Voraussetzungen.

3. Vertragsschluss / Registrierung eines persönliches Benutzerkontos

3.1 Die Registrierung Ihres persönlichen ParcelLock Benutzerkontos ermöglicht es Ihnen, das in dem von Ihnen zuvor erworbenen Paketkasten integrierte ParcelLock System zu nutzen. Insbesondere können Sie über Ihr ParcelLock Benutzerkonto den codebasierten Öffnungsmechanismus Ihres Paketkastens steuern, z.B. durch die Vergabe von Öffnungsberechtigungen oder -beschränkungen. Weitere Informationen zur Funktionsweise des ParcelLock Systems finden Sie auf der ParcelLock Website (www.parcellock.de) unter der Rubrik „Häufige Fragen“.

3.2 Die Registrierung des persönlichen ParcelLock Benutzerkontos erfolgt über die ParcelLock Website (www.parcellock.de). Hierzu hat der Nutzer in dem Registrierungsformular seine persönlichen Daten (Vor- und Nachname, Anschrift, E-Mail-Adresse, Geburtsdatum, Mobil- bzw. Festnetznummer), die für den Abschluss und die Durchführung des Vertragsverhältnisses mit ParcelLock über die Nutzung des ParcelLock Systems benötigt werden (sog. Stammdaten), vollständig und korrekt anzugeben. Als Mobil- bzw. Festnetznummer darf insbesondere keine Mehrwertdienste-Rufnummer und als Adresse kein Postfach angegeben werden. Nutzer, die das ParcelLock System in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit nutzen, sind verpflichtet, ein gewerbliches Konto zu eröffnen und ihre bei der Registrierung anzugebenden Stammdaten um die insoweit erforderlichen, im Rahmen der Registrierung abgefragten Informationen zu ergänzen. Die Absendung der Registrierung ist nur möglich, wenn der Nutzer durch das Ankreuzen der betreffenden Checkbox und das Anklicken des Bestätigungs-/Absende-Buttons sein Einverständnis mit der Geltung der vorliegenden AGB erklärt hat.

3.3 Die gemäß vorstehender Ziffer 3.2 abgesendete Registrierung stellt ein Angebot des Nutzers gegenüber ParcelLock auf Abschluss eines Nutzungsvertrages über die ParcelLock Dienste dar.

3.4 Die Annahme des vom Nutzer gemäß Ziffer 3.3 unterbreiteten Angebotes durch ParcelLock erfolgt durch die Übersendung einer Bestätigungs-E-Mail an die im Rahmen der Registrierung angegebene E-Mail-Adresse des Nutzers und steht unter der aufschiebenden Bedingung, dass der Nutzer den in der Bestätigungs-E-Mail enthaltenen Aktivierungslink anklickt und in der Folge auf die ParcelLock Website (www.parcellock.de) weitergeleitet wird (sog. Double-Opt-In-Verfahren). Mit dem Anklicken des Aktivierungslinks ist der Registrierungsprozess abgeschlossen und der Nutzungsvertrag über die ParcelLock Dienste abgeschlossen.

3.5 Das persönliche Benutzerkonto ist nicht übertragbar. Jeder Nutzer darf nur ein Benutzerkonto bei ParcelLock registrieren. Die Registrierung sowie die Einrichtung und Freischaltung des Benutzerkontos sind für den Nutzer ebenso kostenfrei wie die anschließende Nutzung der ParcelLock Dienste (vgl. Ziffer 2.2).

3.6 Die Registrierung ist nur juristischen Personen, Personengesellschaften und unbeschränkt geschäftsfähigen natürlichen Personen erlaubt. Insbesondere Minderjährige dürfen sich nicht für die Nutzung der ParcelLock Dienste registrieren. Die Registrierung einer juristischen Person oder Personengesellschaft darf nur von einer vertretungsberechtigten natürlichen Person vorgenommen werden, die namentlich genannt werden muss. Bei der Registrierung dürfen nur einzelne Personen angegeben werden (d.h. keine Ehepaare oder Familien).

3.7 Ein Anspruch des Nutzers auf Abschluss eines Nutzungsvertrages und die Einrichtung eines Benutzerkontos besteht nicht.

3.8 Ihr persönliches Benutzerkonto können Sie jederzeit löschen und die Löschung auf der sich öffnenden Webseite noch einmal bestätigen. Mit der Löschung erklären Sie gleichzeitig die Kündigung des mit ParcelLock bestehenden Vertragsverhältnisses über die Nutzung der ParcelLock Dienste gemäß nachstehender Ziffer 10.1.

4. Pflichten des Nutzers

4.1 Der Nutzer ist verpflichtet, die Zugangsdaten zu seinem persönlichen ParcelLock Benutzerkonto sorgfältig aufzubewahren und hat dafür Sorge zu tragen, dass unbefugte Dritte keine Kenntnis vom Passwort erlangen. Der Nutzer ist verpflichtet, die Zugangsdaten zu seinem persönlichen ParcelLock Benutzerkonto ebenso geheimzuhalten wie die für die Öffnung seines Paketkastens benötigten Zugriffscodes und hat diese Zugangsdaten unverzüglich zu ändern oder von ParcelLock ändern zu lassen, falls ihm bekannt wird oder er vermutet, dass unbefugte Dritte hiervon Kenntnis erlangt haben bzw. haben könnten. Über eine festgestellte oder vermutete unautorisierte Nutzung seines ParcelLock Benutzerkontos hat der Nutzer ParcelLock unverzüglich zu benachrichtigen.

4.2 Im Falle einer Änderung der bei der Registrierung des persönlichen Benutzerkontos angegebenen persönlichen Daten (vgl. Ziffer 3.2) ist der Nutzer verpflichtet, ParcelLock unverzüglich hierüber zu unterrichten, indem er seine Stammdaten über sein Benutzerkonto unter dem Menüpunkt „Mein Account“ entsprechend aktualisiert.

4.3 Die Nutzung des ParcelLock Systems zu anderen Zwecken als zur Aufnahme und zum Empfang von Post/-Paketsendungen ist nicht gestattet.

4.4 Der Nutzer verpflichtet sich, das ParcelLock System und die ParcelLock Dienste ausschließlich im Rahmen der geltenden Gesetze sowie in Übereinstimmung mit den Allgemeinen Geschäftsbedingungen und sonstigen Vorgaben der von ihm jeweils beauftragten bzw. in Anspruch genommenen Paket-/Zustelldienste zu nutzen.

4.5 Das ParcelLock System und die ParcelLock Dienste dürfen insbesondere nicht genutzt werden,

(a) in einer Weise, die dazu geeignet ist, das ParcelLock System oder den Zugang hierzu zu unterbrechen, zu stören, zu beschädigen oder in sonstiger Art zu beeinträchtigen, oder

(b) für betrügerische oder sonstige strafbare oder rechtswidrige Zwecke,

(c) um Personen zu belästigen oder in einer sonstigen gegen die guten Sitten und/oder geltendes Recht verstoßenden Weise zu schädigen.

4.6 Der Nutzer trägt dafür Sorge, dass der von ihm erworbene Paketkasten (vgl. Ziffer 2.1 lit. (a) in Übereinstimmung mit den Vorgaben des Herstellers sowie der von ihm freigegebenen Paket-/Zustelldienste, denen er eine Abstellgenehmigung erteilt hat (vgl. 2.1 lit. (c), so aufgestellt, betrieben und gewartet wird, dass die Ablegung von Post-/Paketsendungen problemlos möglich ist und keine technischen Veränderungen an dem Paketkasten vorgenommen werden, die Auswirkungen auf die Nutzbarkeit des integrierten ParcelLock Systems haben.

4.7 Der Nutzer verpflichtet sich, das ParcelLock System und die ParcelLock Dienste nicht für den Empfang oder Versand von Paketlieferungen zu verwenden, die einen Einzelwert von mehr als EUR 5.000,00 haben. Die Nutzung des ParcelLock Systems für Lieferungen, deren Wert den vorgenannten Betrag übersteigt, erfolgt auf eigene Gefahr des Nutzers, ohne dass ParcelLock hierfür eine Haftung übernimmt.

4.8 Der Nutzer haftet ParcelLock für die Schäden, die ParcelLock durch die von ihm zu vertretenden Verletzungen der nach dieser Ziffer 4 bestehenden Verpflichtungen entstehen.

4.9 Für den Fall einer missbräuchlichen Nutzung des ParcelLock Systems oder der ParcelLock Dienste, die gegen geltendes Recht oder diese AGB verstößt, behalten wir uns vor, (i) das persönliche Benutzerkonto des Nutzers vorübergehend oder, im Falle von anhaltenden oder besonders schwerwiegenden Verstößen, dauerhaft nach pflichtgemäßem Ermessen zu sperren, (ii) das mit dem Nutzer bestehende Vertragsverhältnis mit sofortiger Wirkung aus wichtigem Grund zu kündigen und (iii) den Nutzer von der weiteren Nutzung des ParcelLock Systems auszuschließen.

5. Widerrufsrecht

5.1 Wenn Sie Verbraucher sind (also eine natürliche Person, die den Vertrag über die Nutzung der ParcelLock Dienste zu einem Zweck abschließt, der überwiegend weder Ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann), steht Ihnen nach Maßgabe der gesetzlichen Bestimmungen ein Widerrufs­recht zu.

5.2 Im Übrigen gelten für das Widerrufsrecht die Regelungen, die im Einzelnen wiedergegeben sind in der folgenden

Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsschlusses.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns

ParcelLock GmbH

Mittelweg 162, 20148 Hamburg,

Telefon +49 40 60 77 6000

E-Mail: info@parcellock.de

mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E‑Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungs­mittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

– Ende der Widerrufsbelehrung –

6. Elektronische Kommunikation

Durch die Registrierung Ihres persönlichen Benutzerkontos stimmen Sie zu, dass sämtliche Kommunikation zwischen Ihnen und ParcelLock im Zusammenhang mit der Nutzung des ParcelLock Systems und der ParcelLock Dienste elektronisch erfolgt, insbesondere durch E-Mails, Textnachrichten oder andere elektronisch versandte Mitteilungen sowie durch Bekanntmachungen durch In-App-Push-Nachrichten oder auf der ParcelLock Website, soweit nicht zwingende gesetzliche Formvorschriften eine andere Form der Kommunikation erfordern.

7. Geistiges Eigentum und Rechteeinräumung

7.1 Der gesamte Inhalt, der in dem ParcelLock System enthalten ist oder über das ParcelLock System bereitgestellt wird, wie z.B. Texte, Grafiken, Logos, Bilder, digitale Downloads oder Datensammlungen, ist Eigentum von ParcelLock oder von Dritten und urheberrechtlich oder durch sonstige Schutzgesetze geschützt.

7.2 Der Nutzer darf ohne schriftliche Zustimmung von ParcelLock nicht Teile der ParcelLock Dienste systematisch extrahieren und/oder wiederverwenden. Insbesondere darf der Nutzer ohne schriftliche Zustimmung von ParcelLock kein Data-Mining, keine Robots oder ähnliche Datensammel- und Extraktionsprogramme einsetzen, um wesentliche Teile des ParcelLock Systems zur Wiederverwendung zu extrahieren (gleichgültig ob einmalig oder mehrfach). Auch darf der Nutzer die auf der Website von ParcelLock (www.parcellock.de) enthaltenen Bilder, Grafiken, Texte, Marken oder sonstige geschützten Inhalte ohne schriftliche Zustimmung von ParcelLock nicht nutzen, insbesondere nicht vervielfältigen, verbreiten, öffentlich zugänglich machen oder bearbeiten.

7.3 ParcelLock räumt dem Nutzer ein nicht ausschließliches und nicht übertragbares oder unterlizenzierbares Recht ein, die von ParcelLock im Rahmen des ParcelLock Systems bereitgestellten Apps und die über sie zur Verfügung gestellten Inhalte nach näherer Maßgabe der vorliegenden AGB zu nutzen. Die Apps und die über sie zur Verfügung gestellten Inhalte dürfen ohne vorherige schriftliche Zustimmung von ParcelLock weder verändert, ergänzt, kopiert, vervielfältigt, verkauft, vermietet oder auf sonstige Weise genutzt oder verwertet werden. Die §§ 69a ff. UrhG bleiben im Übrigen unberührt.

8. Haftung

8.1 Wir weisen darauf hin, dass ParcelLock für die Erfüllung von Ansprüchen und Verpflichtungen Dritter nicht verantwortlich ist. Insbesondere haftet ParcelLock weder für Ansprüche aus dem zwischen dem Nutzer und dem Drittanbieter abgeschlossenen Kaufvertrag über den Erwerb eines Paketkastens, in welchen das ParcelLock System integriert ist, noch für etwaige Ansprüche des Nutzers gegen die mit der Lieferung von Paketen beauftragten Zustell-/Paketdienste noch für etwaige Ansprüche des Nutzers gegen seine jeweiligen Vertragspartner, die ihm Post-/Paketsendungen über seinen Paketkasten, in den das ParcelLock System integriert ist, zusenden.

8.2 ParcelLock bemüht sich sicherzustellen, dass das ParcelLock System, insbesondere der Zugang zum persönliche Benutzerkonto des Nutzers, ohne Unterbrechung verfügbar ist. Durch die Beschaffenheit des Internets kann dies jedoch nicht garantiert werden. Auch kann der Zugriff gelegentlich unterbrochen oder beschränkt sein, um erforderliche Instandsetzungen, Wartungen oder die Implementierung neuer Einrichtungen oder Services durchzuführen. ParcelLock bemüht sich, die Häufigkeit und Dauer dieser vorübergehenden Unterbrechungen oder Beschränkungen auf das jeweils erforderliche Maß zu begrenzen. Für Einschränkungen der Nutzbarkeit, Unterbrechungen der Verfügbarkeit, Systemausfälle oder sonstige Betriebsstörungen des ParcelLock Systems haftet ParcelLock in dem gemäß dieser Ziffer 8 vereinbarten Umfang, soweit diese Störungen von ParcelLock zu vertreten sind. ParcelLock haftet insbesondere nicht, soweit die Störung auf Umstände zurückzuführen ist, die außerhalb der Einflusssphäre von ParcelLock liegen (z.B. Einschränkungen, Unterbrechungen oder Ausfälle, die von Dritten verursacht sind).

8.3 ParcelLock haftet dem Nutzer auf Schadensersatz nur bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Dies gilt nicht für Schäden aus der Verletzung des Körpers, des Lebens oder der Gesundheit, für die gesetzlich zwingende verschuldensunabhängige Haftung, insbesondere nach dem Produkthaftungsgesetz, sowie bei der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten (sog. Kardinalpflichten). Wesentliche Vertragspflichten sind solche, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglichen und auf deren Einhaltung der Nutzer regelmäßig vertrauen darf.

8.4 Soweit ParcelLock gemäß vorstehender Ziffer 8.3 dem Grunde nach haftet, ist die Haftung der Höhe nach auf den vertragstypischen, vernünftigerweise vorhersehbaren Schaden begrenzt.

8.5 Soweit die Schadensersatzhaftung von ParcelLock ausgeschlossen oder eingeschränkt ist, gilt dies auch für vertretungsberechtigte Personen, Mitarbeiter und sonstige Erfüllungsgehilfen von ParcelLock.

9. Datenschutz

Bei der Nutzung des ParcelLock Systems werden personenbezogene Daten von uns nur erhoben, verarbeitet und/oder genutzt, soweit wir aufgrund einer vom Nutzer erteilten Einwilligung oder auf der Grundlage einer gesetzlichen Vorschrift dazu berechtigt sind. Nähere Hinweise hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung unter https://www.parcellock.de/de/datenschutz/.

10. Vertragsbeendigung

10.1 Der Nutzer ist berechtigt, das mit uns bestehende Vertragsverhältnis jederzeit mit sofortiger Wirkung durch eine Kündigung in Textform zu beenden.

10.2 Wir sind unsererseits berechtigt, das mit dem Nutzer bestehende Vertragsverhältnis unter Einhaltung einer Kündigungsfrist von 4 Wochen zum Monatsende ohne Angabe von Gründen ordentlich zu kündigen. Die Kündigung kann auch in Textform über in Ziffer 6 genannten Kommunikationsmittel erklärt werden.

10.3 Das Recht beider Vertragsparteien zur Kündigung aus wichtigem Grund bleibt unberührt. Ein uns zur Kündigung berechtigender wichtiger Grund liegt insbesondere vor, bei einem schuldhaften schwerwiegenden Verstoß des Nutzers gegen diese AGB.

11. Schlussbestimmungen

11.1 Der Nutzer ist ohne vorherige schriftliche Zustimmung von ParcelLock nicht berechtigt, seine Rechte aus dem Vertragsverhältnis mit ParcelLock ganz oder teilweise an Dritte abzutreten.

11.2 ParcelLock ist berechtigt, sämtliche Rechte und Pflichten aus dem mit dem Nutzer

11.3 Es gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des Einheitlichen UN-Kaufrechts (CISG). Wenn der Nutzer zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses Verbraucher ist und seinen gewöhnlichen Aufenthalt im Ausland hat, bleibt die Anwendung zwingender Rechtsvorschriften des betreffenden Landes, in dem der Nutzer seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, von der in Satz 1 getroffenen Rechtswahl unberührt.

11.4 Wenn der Nutzer zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses Kaufmann ist und seinen Sitz in Deutschland hat, ist ausschließlicher Gerichtsstand Hamburg. Im Übrigen gelten für die örtliche und die inter­nationale Zuständigkeit die gesetzlichen Bestimmungen.

11.5 Plattform der EU-Kommission zur Online-Streitbeilegung: www.ec.europa.eu/consumers/odr

ParcelLock ist weder verpflichtet noch bereit, an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.

11.6 Sofern einzelne Bestimmungen dieser AGB unwirksam sein sollten, wird hierdurch die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Eventuell unwirksame Bestimmungen sind durch wirksame zu ersetzen, die dem Sinn und Zweck dieser Regelung am nächsten kommen.

Stand: Dezember 2017

***

 

Muster-Widerrufsformular

Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück.

An: ParcelLock GmbH

Mittelweg 162

20148 Hamburg

Telefon +49 40 60 77 6000

E-Mail: info@parcellock.de

– Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (*)/ die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*)

……………………………………………………………………

……………………………………………………………………

– Bestellt am (*)/erhalten am (*)

……………………………………………………………………

– Name des/der Verbraucher(s)

……………………………………………………………………

– Anschrift des/der Verbraucher(s)

……………………………………………………………………

– Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)

……………………………………………………………………

– Datum

……………………………………………………………………

(*) Unzutreffendes streichen